Seine Bestellung ist ein unabdingbarer Schritt für die Umsetzung und Überwachung des Datenschutzes im Unternehmen.

Die Hauptaufgaben des Datenschutzbeauftragten sind:
 
•    Die Überwachung der ordnungsgemäßen Anwendung der Datenverarbeitungsprogramme, mit   
     deren Hilfe personenbezogene Daten verarbeitet werden,
•    die Unterweisung der bei der Verarbeitung personenbezogener Daten tätigen Personen mit den
     jeweiligen besonderen Erfordernissen des Datenschutzes,
•    die datenschutzspezifische Beratung der Unternehmensleitung bzw. Geschäftsführung und
•    die datenschutzspezifische Kommunikation mit „Betroffenen“.
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist gesetzlich definiert.

Arbeiten mehr als 9 Personen in Ihrem Unternehmen IT-basiert mit personenbezogenen Daten, benötigen Sie gemäß § 4f BDSG einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten. Diese Verpflichtung kann sich im Einzelfall sogar ergeben, wenn die Anzahl von 9 Personen nicht erreicht wird. Sprechen Sie uns an, falls Sie hier Klärungsbedarf haben!
Der Datenschutzbeauftragte